Jin Shin Jyutsu

Jin Shin Jyutsu ist NICHT-TUN, ausatmen, lächeln und (sich) berühren.

Jin Shin Jyutsu ist eine Heilkunst, keine Technik. Sie öffnet uns, für das was ist und hilft uns, in absichtsloser Weise kreativ zu sein. Jin Shin Jyutsu ist Lebenskunst.

Es ist eine sanfte Kunst, die oft auch „Strömen“ genannt wird. Dabei berühren die Hände oder auch nur die Fingerspitzen (über der Kleidung) bestimmte Körperstellen oder es werden „nur“ Finger und Zehen gehalten. Der Fluss der Lebensenergie kann so wieder in seine natürliche Bahnen zurückkehren. Harmonisierung der Energie von Körper, Geist und Seele geschieht, wir müssen nichts tun. Die Anwendung bewirkt eine tiefe Entspannung und bringt Ausgeglichenheit in unser Energiesystem. Auf diese Weise stärkt Jin Shin Jyutsu unsere eigene tiefgründige Selbstheilungskraft und fördert dadurch Gesundheit und Wohlbefinden.

Jin Shin Jyutsu kann sowohl als Selbsthilfe als auch durch ausgebildete PraktikerInnen angewandt werden. Die Behandlung beinhaltet keine Massage, Manipulation von Muskeln oder Verwendung von Medikamenten oder Substanzen. Die Kunst des Jin Shin Jyutsu ist eine einfache und kraftvolle Methode, die allen zur Verfügung steht. Sie ist dadurch auch eine wertvolle und bedeutsame Ergänzung zu den herkömmlichen Heilmethoden.

Jin Shin Jyutsu führt uns zu Selbststudium. Durch diesen Prozess des „Mich selbst jetzt erkennen” werden wir uns der Weisheit unseres Körpers bewusst. Wir lernen, seine Botschaften zu verstehen und sie zu nutzen, um Balance zu erhalten oder wieder herzustellen.